OKUHEPA - Behandlungseinsatz Mai/Juni 2018

(Beitrag von Dr. Rainer Schwedt)

OKUHEPA !

Ein wenig belächelt haben wir sie schon, unsere „ Sprechstundenhilfe „ als sie uns beim Abflug in Frankfurt mitteilte, dass sie nun täglich auf  der DZW-Seite im Internet von unserem Einsatz berichten wolle. Unglaubliche 50.000 Klicks nach knapp zwei Wochen waren nicht die  einzige Überraschung, die Sylvia Gabel, eine hochengagierte ZFA, für uns bereit hielt.

Den liebevollen Titel – our NURSE – haben wir ihr gerne verliehen.

Wer also alle Details unserer täglichen Arbeit nachlesen möchte, findet alle Infos auf der DZW – Seite (Deutsche Zahnärztliche Wochenzeitung ).

Erfolgreich war aber nicht nur unsere zahnärztliche Tätigkeit, sondern im Besonderen, dass es gelungen ist, die lokalen Strukturen in die Arbeit von namCare zu integrieren. Den School -Principal und seine Lehrer davon zu überzeugen, dass unser Tun nicht Mehrarbeit sondern Hilfe bedeutet, wurde mit glücklichen Kinderaugen belohnt. Dass unsere Nurse für jede behandelte Klasse auch noch einen echten Fußball als Belohnung aus ihrem Koffer zauberte, steigerte unseren Stellenwert ungemein.

Im Health – Center selbst, sorgte Patrick Goedicke durch die Versorgung einer gespaltenen Zunge zu einem völlig neuen Standing der Arbeit von namCare. Ähnliches erlebten wir nach den Behandlungen der Mitarbeiter des Regional- Office.

Auf dem Weg, langfristig die Nachhaltigkeit unserer Arbeit zu erreichen, sind dies die ersten Erfolg versprechenden Schritte. Wir wissen aber sehr wohl, dass wir schon beim nächsten Einsatz wieder Zeit einplanen müssen, das zuvor Erreichte zu reaktivieren.

Schmerzbehandlungen, vor allem viel Füllungstherapie, werden noch für lange Zeit unsere Hauptbeschäftigungen bleiben. Begriffe wie Prophylaxe oder konsequente Sanierungen, sind derzeit obsolet. Wie auch, wenn ca. 400 der 680 Kinder, die auf dem Schulgelände in einer Homeschool leben, in deren Häusern seit Monaten die sanitären Anlagen defekt sind. Das angrenzende Buschland hat diese Funktion übernommen.

Um unsere Arbeitsverhältnisse weiterhin zu verbessern, ist auch eine Aufrüstung unseres zahnärztlichen Equipements von Nöten.

Wenn also der Ein oder Andere der 50.000 Internetbesuchern namCare e.V. unterstützen möchte, würde das gerne angenommen.

OKUHEPA - DANKE ! (in der Sprache der Himbas )

Im Namen der Menschen von Sesfontein ein ganz großes

OKUHEPA

     DÜRR Dental

    RESORBA

    SEPTODENT

    VOCO

    FORT SESFONTEIN LODGE

    und allen unseren privaten Spendern.

 

OKUHEPA auch an unsere Mitstreiter bei namcare e.V. Ohne sie ist ein solcher Einsatz nicht zu stemmen.So stieß auch Dr. Marcus Schifferdecker zu uns, um mit Sylvia Gabel die Screenings in der Schule durchzuführen, damit wir in die Schülerbehandlung starten konnten. Und auch an Dr. Dieter Lehmann, der per Skype für alle Fragen der Technik jederzeit zur Verfügung stand. 

Akzeptanz, Verlässlichkeit und ehrliche Zuneigung erfahren zu dürfen ist mir ein ganz persönliches OKUHEPA wert.

OKUHEPA - Sylvia und Patrick für die gute Zeit.

 

Dr.Rainer Schwedt

Sesfontein im Juni 2018

Kinder nach  dem Zahnarztbesuch